Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Saisonrück- und Ausblick der U6-Junioren

In diesem Jahr starteten wir den erstmaligen Versuch eine reine U6-Mannschaft an den Start zu bringen. Unsere jüngsten Kicker nehmen nicht nur an der offiziellen Bambini-Turnierserie, des Stadtverbandes Dresden teil, sondern suchen auch regelmäßig Testspielgegner und messen sich auf dem verkürzten Halbfeld.

Vielen Dank, natürlich auch an unsere Testspielgegner aus Pesterwitz, Struppen und Weißig, sowie dem Post SV und SV Loschwitz!

Hier ein Ausblick auf die erste Hallensaison unserer Kleinsten:

09.12.17 bei FSV Budissa Bautzen

10.12.17 bei SG Weixdorf

27.12.17 bei SpVgg. Dresden-Löbtau

30.12.17 bei SG Dresden Striesen (Funino)

06.01.18 bei SV Sachsenwerk

13.01.18 bei Radebeuler BC

13.01.18 bei SC Borea Dresden (Funino)

27.01.18 bei Neusalza-Spremberg (KICKFIXX)

04.02.18 DUBAI-CUP in der Sachsenwerk Arena Dresden

 

Bilder folgen in Kürze!

 

 

 

Leistungsvergleich U10

U10 Leistungsvergleich vom 19.11.17 war ein voller Erfolg

Wie schon im vergangenen Jahr haben wir auch in dieser Saison zum Ende der Punktspielzeit einen Leistungsvergleich der 2008er Jahrgänge organisiert. Mit der SG Dresden Striesen, dem DSC und dem SC Borea Dresden, hatten wir drei leistungsstarke U10 Mannschaften zu Gast. Alle Mannschaften präsentierten sich auf hohem Niveau. Knappe Spiele mit hoher Intensität, rundeten den Sonntag ab. Am Ende waren die Ergebnisse nebensächlich. Die Freude und der Spaß waren vordergründig. Und neben den wichtigen Erkenntnissen der Trainer, hatten alle Kinder und Eltern eine Menge davon. Dieser Leistungsvergleich schreit nach einer Wiederholung. Wir freuen uns schon jetzt darauf, uns wieder mit den Dresdner Partnervereinen messen zu können.  

12345

Turnier der D2 –Jugend in Chemnitz (Jahrgang 2005)

 

2.Radio Chemnitz Wintercup in der Powerhall Indoorsoccer-Arena

Kader:

Emil - Malte

Marius - Fabrice

Nikita - Max

Ole – Christoph

Tim – Henry

Gruppenspiele:

SFK gegen Fortuna Chemnitz     0:2  (4min; 6min)

Lok Leipzig gegen SFK                   1:0 (1min)

SFK gegen Striesen                        3:0 (3min Max; 9min Max; 10min Emil)

Leipzig Süd gegen SFK                  0:3 (1min Nikita; 2min Emil; 6min Henry)

Spiel um Platz 5

Borna SV – SFK                                   3:1 (2min; 3min; 5min Malte; 8min)

Fazit:

Mannschaft versuchte vorn schnell zu pressen undbei Ballbesitz Torchancen heraus zu spielen, letztendlich waren Torabschluss und Chancenverwertung mangelhaft. Der Spielaufbau erfolgte spielerisch mit Hilfe eines mitspielenden Torwarts, dadurch erhöhte sich das Risiko von Kontern. In allen Gruppenspielen waren unsere Jungs die dominantere Mannschaft jedoch ohne sich zu belohnen. Probleme hatte unser Team vorwiegend in der Handlungsschnelligkeit, Ballannahme und -mitnahme.

Im Spiel um Platz 5 ließ man sich von der robusten Spielweise des Gegners beeinflussen. Statt sich auf die eigenen Stärken zu vertrauen, zweifelte man sich und am Teamgeist. Jetzt versuchte jeder Spieler mit dem Kopf durch die Wand und vergaß seinen besser postierten Mitspieler anzuspielen. Am Ende überwiegte Hektik im Kopf als die klare Strategie um das Spiel zu drehen. 

 

Budissa D2-Turnier 18.12.2016

 

Kader

Max V.

Ole D.

Tim K.

Ole Sch.

Nikita N.

Moritz H.

Max R.

Fabrice F.

Vorrunde:

Germania Bautzen – Soccer for Kids      0:2 (2min Fabrice; 10min Moritz)

Soccer for Kids – Berliner AK                        2:1 (1min; 3min Moritz; 7min Tim)

Radebeuler BC – Soccer for Kids                2:3 (3min; 5min Moritz; 5min Moritz; 6min; 8min Moritz)

Halbfinale:

Einheit Kamenz – Soccer for Kids              2:1 (1min; 2min Moritz; 4min)

Spiel um Platz 3

Soccer for Kids – Berliner AK                        3:1 (3min Nikita; 5min Nikita; 10min Moritz; 10min)

Fazit:

Mit Max V. als besten Torwart und Moritz H. als bester Spieler des Turnierszeigte die spielerische Qualität des Teams. Doch wer hoch fliegt, fällt tief. Vor dem Halbfinalspiel konzentrierte man sich mehr mit dem Finalisten aus Görlitz, statt sich auf Kamenz zu konzentrieren. Bereits in der Vorrunde zeigte man viel Qualität und Können und stand als Gruppenerster schnell fest. Doch Kamenz nutzte unsere Fehler (individuelle) im Halbfinal eiskalt und stand am Ende nicht ganz unverdient im Finale. Wir schafften es nicht die Torchancen herauszuspielen gegen eine kompakt stehende Mannschaft. 

Partner

Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

TOPPARTNER

Vinaora Nivo Slider